1.2.5.1.4 Prophetie

Eine Prophetie oder prophetisches Wort ist ein Wort mit dem Gott jetzt einzelne, Gemeinden oder den ganzen Leib Christi anspricht. In der Prophetie geschieht Zuspruch und Ermutigung, u. a. durch den Hinweis auf die Größe Gottes, aber auch Warnung und Überführung von Sünden.

In 1. Kor. 14 ermahnt Paulus die Gemeinde in Korinth, sich mit großem Eifer um die Gabe der Prophetie zu bemühen. In den Gottesdiensten sollte Raum dafür sein, daß alle ein prophetisches Wort sagen können. Die prophetischen Worte sollten von allen geprüft werden.

Prophetie ist nicht nur im 1. Jahrhundert, sondern auch heute noch legitim und notwendig. Wir brauchen sie zusätzlich zum Wort Gottes, weil Gott mit uns in einer Beziehung leben und mit uns konkret reden möchte. Er hielt es im Alten Bund für notwendig, konkret mit einzelnen und Seinem gesamten Volk durch Prophetie zu reden obwohl der Bund am Sinai doch schon vorher längst gegeben war. Christsein ist keine Buchreligion, sondern eine lebendige Beziehung zum lebendigen Gott

Wie kommt es nun, daß die Prophetie in vielen Jahren der Geschichte der Kirche Jesus Christi fast keine Rolle spielte?

Paulus erwartete, daß in einer Gemeinde, in der alle die Gabe der Prophetie haben, ein Ungläubiger kommt , daß er von allen durchschaut wird und das Verborgene seines Herzens so offenbar wird, daß er vor Gott kapituliert, Ihn anbetet und laut und deutlich sagt, „daß Gott wirklich gegenwärtig ist unter euch“ (1. Kor. 14. 24 – 25). In einer solchen Situation ist uns Gott gefährlich nahe auf den Pelz gerückt. Wenn wir nicht bereit sind, uns von Gott unsere Sünden zeigen zu lassen, wenn wir die totale Kontrolle über unsere Gemeinde haben wollen und kein anderes Zentrum der Autorität neben uns dulden wollen, und vor allem, wenn wir meinen, daß wir reich sind und mit den Mitteln, die wir jetzt haben, selber allen Anforderungen gewachsen sind, die sich uns stellen: Dann stört die Gabe der Prophetie. Die Konsequenz dürfte sein, daß wir nicht nach dieser Gabe streben und versuchen werden, sie in unserer Gemeinde nicht hochkommen zu lassen, u. a. mit dem Bibelvers „Taste den Gesalbten Des HERRN nicht an!“ Wenn wir uns von Gott nicht verändern und herausfordern lassen wollen, ist das Leben wesentlich bequemer. Aber es wird alles umsonst sein, wenn wir nicht bereit sind, Jesus als unseren Retter an uns wirken und Ihn unseren Herrn sein zu lassen. Und wie können wir Ihn unseren Herrn sein lassen, wenn wir nicht bereit sind, Ihn jetzt zu uns reden zu lassen?


Die Unterteile des Teils Prophetie sind Heute noch legitimsollte von allen geprüft werdenAusdruck einer lebendigen Beziehung.

Die Teile des Unterabschnitts Gaben des Heiligen Geistes sind: Sprachengebet und seine AuslegungUnterscheidung der GeisterProphetieHeilung.

Der Abschnitt Dienst als Christ enthält die UnterabschnittGaben des Heiligen Geistes und Dienste Jesu Christi.

Die Sektion Gott enthält die Abschnitte Wer ist Gott? Wie kam das Böse in diese Welt? Was tat Gott dagegen? Leben als Christ Dienst als Christ Lieder.

Die Sektionen unserer Webseite sind: Start wir Gott Welt Datenschutz Sprachen.

Unsere Webseite gibt es zur Zeit in Deutsch und Englisch.